Nach der Wahl ist vor der Wahl!

Erstmal: DANKE! Danke an Sie, die Wähler*innen, für Ihre Stimme!

Unser Bürgermeisterkandidat zieht in die Stichwahl ein!

Abgesehen davon, freuen wir uns sehr über unsere vier Sitze und die neue Verteilung von Sitzen im Gemeinderat allgemein. Sie steht für Neuanfang und Aufbruch - und wir mittendrin!



Das meint Sebastian Rüthlein, seit 12 Jahren Gemeinderat, dazu:


Ein neuer Marktgemeinderat für Zell. Wir danken den Zeller Wählerinnen und Wählern für ihr Vertrauen. Unsere Kandidatinnen und Kandidaten von SPD / Jungle Liste Zell haben in der neuen Gemengelage mit insgesamt vier Listen sehr gut abgeschnitten. Wir konnten den Landes- und Landkreistrend der SPD weit hinter uns lassen und haben einen respektablen Platz erkämpft in einem Gremium mit stark neu eingezogenen Grünen und stark wiedereingezogener Zeller Mitte.

Nach dem Rückzug der Zeller Mitte aus der Kommunalpolitik 2014, entstand ein Zwei-Fraktionen-Gemeinderat mit einer Mehrheitsfraktion. Es folgten sechs zähe Jahre, in denen die Opposition nicht nur überstimmt, sondern ihr sogar per Geschäftsordnungsantrag regelmäßig das Wort abgedreht wurde. Nachhaltige Diskussionen blieben aus und mit ihnen die nachhaltige Entwicklung Zells.

2020 haben wir diese Verhältnisse endlich beendet. Der Zeller Marktgemeinderat ist bunt! Mehrheiten müssen der Sache nach quer durch die Parteien erstritten werden - so wie es in einem Gemeinderat sein sollte.


Ich gratuliere allen eingezogenen Marktgemeinderät(inn)en und freue mich auf die konstruktive Zusammenarbeit! Zell bekommt einen Neuanfang.


Ich ziehe am 29.3. in die Stichwahl, um diesen Neuanfang als Erster Bürgermeister zu gestalten:

Die verschiedenen Interessen fair moderieren.

Die Verwaltung leiten und dem Rat zuarbeiten lassen.

Die Beschlüsse des Rats umsetzen und auch die dicken Bretter bohren.


Packen wir es an!


28 Ansichten

©2019 SPD Ortsvereins Zell und Junge Liste Zell